Aktuelles 2014

Kurzfristige Ausfälle schwächten Triathlonstartgemeinschaft SG TRI Wolfenbüttel

Hatten Spaß am Wettkampf: (vlnr) Daniela Rensch, Holger Trossen, Sabine Teigler, Christoph Gaumert, Michael  Maschwitz und Uwe Mohrmann.

Sonntag, 31. Mai 2014

Triathlonauftakt der Landesliga in Hannover Limmer

Nach dem Duathlonauftakt im April ging es für die SG TRI Wolfenbüttel im 2. Wettkampf der Landesliga zum Sprinttriathlon nach Hannover Limmer.

Kurzfristige Teilnehmerausfälle gefährdeten zwar nicht die Mannschaftsstärke; jedoch konnte die fehlende Qualität nicht ausgeglichen werden.

Nach 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen erreichte Daniel Lorenz  als erster das Ziel in 1:09:37 h. Ihm folgte Holger Trossen (1:12:08 h) und dahinter mit nur 7 Sekunden Abstand Thomas Heyer.  Ebenfalls nicht weit dahinter konnte sich Falk Mumm in 1:12:46 h platzieren. Den letzten der 5 Wertungsplätze sicherte sich Thomas Weiser (1:15:13 h). 

Zufrieden mit seinem Debut in der Liga zeigte sich Uwe Mohrmann (1:16:40 h). Ihm folgten Uwe Dannebaum (1:18:51 h) und die beiden weiteren Debutanten Christoph Gaumert (1:29:41 h) und Michael  Maschwitz (1:36:02 h).

Bei den Damen überquerte Sabine Teigler (1:22:52 h) vor Daniela Rensch (1:27:56 h) die Ziellinie.

Trotz des 30. Platzes hatten die Athleten bei besten Wetterbedingungen viel Spaß und konnten Ihre persönlich gesteckten Ziele erreichen.

Jedoch rutschte die Mannschaft vom 21. Auf den 27. Platz ab. „Wir hoffen in den restlichen 4 Wettkämpfen wieder Boden gut machen zu können“ gab sich Teamleiter Fabian Wolf jedoch kämpferisch.

Parallel dazu starteten 3 LSV Triathleten beim Elm-Lappwald Volkstriathlon in Helmstedt. Einen souveränen Sieg in seiner Altersklasse konnte Ralf Lorenz verbuchen. Für die 600 m Schwimmen, 21 km Radfahren und 6 km Laufen benötigte er  1:12:18 h. Dies reichte auch für den  4. Platz in der Gesamtwertung. Mit einer erneut starken Leistung auf dem Rad konnte sich Matthias Große  den 8. Platz in der AK 30 sichern (1:19:30 h). Ihr Triathlondebut  gab Anke Queck. Sie belegte in der AK TW 45 einen guten  8. Platz.

Hatten Spaß am Wettkampf: (vlnr) Daniela Rensch, Holger Trossen, Sabine Teigler, Christoph Gaumert, Michael  Maschwitz und Uwe Mohrmann.


Gelungener Saisonauftakt für neue Triathlonstartgemeinschaft

Sonntag, 27.04.2014

Weyher Duathlon forderte die Triathleten

Erstmals ging am Sonntag die neue Startgemeinschaft SG Tri Wolfenbüttel aus Mitgliedern des WSV und des LSV Wolfenbüttels in der Landesliga an den Start. 

Den Auftakt zur aus insgesamt 6 Wettkämpfen bestehenden Landesliga bildete der Weyher  Duathlon, wobei die Distanzen 10-42-5 km zu bewältigen waren.

Zum frühen Zeitpunkt der Saison für einige Teilnehmer schon eine kleine Herausforderung.

10 Athleten konnte die SG an den Start bringen. Routinier Ralf Lorenz bewältigte den windanfälligen Rundkurs in 2:07h am schnellsten und sicherte sich damit den Sieg in der Altersklasse M50 (ges. 23.), gefolgt von Marco Franz, der sein Debut  gab und sich mit 2:16 h einen hervorragenden 4. Platz in der Altersklasse M20 erkämpfte (ges. 87.).

Mit einem guten Radsplitt konnte sich Matthias Große behaupten  (2:22 h). Im Kampf um den 4. und letzten Wertungsplatz für die Mannschaft hatte am Ende Daniel Lorenz (2:25 h) knapp die Nase vor Raimund Langer (2:26 h), die am Ende nur 30 Sekunden trennten. Auf den Plätzen folgten noch Thomas Heyer (2:34 h) und Holger Trossen (2:42 h).

Eine beachtliche Leistung boten auch die ebenfalls für die Mannschaft startenden Frauen Nicole Arendt (2:53 h), sowie Sabine Teigler (2:58 h) und Daniela Rensch (3:03 h).

Damit konnte sich das neue Team einen guten 21. Platz von 34 Mannschaften in der stark besetzten Landesliga sichern und blickt zuversichtlich auf die weiteren Saisonwettkämpfe, die mit dem nächsten Triathlon Ende Mai fortgesetzt werden.


Trainingsauftakt der LSV-Triathlongruppe

03. November 2013

Am  03.November war es soweit. Nach einer 6 wöchigen Trainingspause startete am Sonntag eine kleine Gruppe der Triathleten zu einer Mountainbiketour. Die rd. 2,5 Std. dauernde Tour führte die Sportbegeisterten durch den Odenwald.

Erstmalig war auch Dominik Beier dabei. Der Student der Fachhochschule Wolfenbüttel war über die seit 2 Jahren bestehende Kooperation des Lindener Sportvereins mit der Ostfalia zu dem Verein gestoßen. Sportbegeisterten Studenten bietet die Kooperation einen attraktiven Nachlass in den Vereinsbeiträgen.

Gefolgt wurde das Radtraining mit einer Schwimmeinheit am Dienstag. Obwohl aufgrund der Bautätigkeit im Stadtbad Okeraue das Training für die Wintersaison im Thieder Hallenbad stattfindet, war die Mannschaft mit 14 Schwimmern begeistert dabei. Den 1000m Einschwimmen folgten Technikübungen und Sprints.

Aber auch am m folgenden Tag waren die Sportler nicht zu bremsen und waren mit Engagement beim Hallen-Circle Training mit abschließendem Basketballturnier dabei.

Die Neuzugänge von letztem Jahr fühlen sich im Triathlonteam wohl. Während Christoph Gaumert und Michael Maschwitz bereits wieder große Pläne für die Saisonstarts schmieden, steht für Birgit Platter stets das tolle Mannschaftsklima mit einer Altersstruktur von rd. 20 – 55 Jahre im Vordergrund. Interessierte Sportler oder die, die es werden wollen sind zu einem Probetraining willkommen. Die Wintertrainingszeiten oder Kontaktadressen werden zur Zeit aktualisiert und können auf unserer Internetseite eingesehen werden.


Maschsee Triathlon 31. August 2013 in Hannover

Zum Saisonabschluss gingen bei einer der größten Triathlonveranstaltung Deutschlands 6 LSV-Athleten an den Start.


Philipp Schubert absolvierte die 1,5 km lange Schwimmstrecke durch den Maschsee mit den nachfolgenden 42 km Radfahren und den 10 km-Lauf in 2:28:51 Std. und belegte damit den 6. Platz in seiner Altersklasse.

Erstmals schickte der LSV eine Damen-Staffel an den Start. Kurzfristig erkrankt, mußte Insa Thierig die Teilnahme absagen und die Startpositionen der Damen-Staffel wurden neu besetzt. Die 1,5 km schwamm Birgit Platter in rd. 34 min.  Agathe Erich fuhr trotz des einsetzenden Regens die 42 km Strecke in einer hervorragenden Zeit von knapp 1:15 Std., gefolgt von der Läuferin Ina Meier ( 52 min über 10 km ). Dank der Erfahrung von Agathe Erich im Staffellauf klappten die Transponderübergaben ohne großen Zeitverlust, so dass die Staffelteilnehmerinnen mit einem zufriedenen 23. Platz ( von 36.Staffeln in der olymp.Disziplin ) die Saison beendeten.


Erstmalig am Start bei einer olympischen Disziplin waren bei den Herren Christoph Gaumert (    ) und Michael Maschwitz (     ). Beide hatten erst vor gut einem Jahr über die Reportage der  Braunschweiger Zeitung in Zusammenarbeit mit dem LSV den Triathlon für sich entdeckt und am 1.9.2012 ihren ersten Volkstriathlon gestartet. Trotz großer Nervenanspannung vor dem Start der olympischen Disziplin beendeten beide Sportler mit einem tollen Ergebnis ( Gaumert – 3:15:34, Maschwitz -  3:22:55 ) – jeweils besser als ihr persönlich vorab gesetzter Anspruch – den Triathlon.


Triathlon Landesligawettkampf 11. August 2013 in Wilhelmshaven

LSV Landesligatriathleten mit Startpech

Wilhelmshaven

Zum vierten von fünf Landesligawettkämpfen in Wilhelmshaven am 10. August reiste das LSV Tri-Team unglücklicherweise nur mit vier von fünf

Startern an. Durch einen kurzfristigen Ausfall des zur vollständigen Mannschaft gehoerenden 5. Mannes mussten die LSVer von vornherein in Unterzahl antreten.

Unter diesen Umständen hieß es für die verbleibenden Aktiven alles oder nichts!

Beim Schwimmen im salzigen Hafenbecken und auf der stark windanfaelligen Radstrecke kam Philipp Schubert am Besten zurecht. Nach einer Stunde und gut elf Minuten erreichte er als erster der Mannschaft das Ziel, dicht gefolgt von Daniel Lorenz, der nur eine knappe Minute dahinter einlief. Mit rund 4 Minuten Abstand dahinter folgte Fabian Wolf-Fessler, der mit seiner momentanen Leistung haderte:"die Luft ist seit Ende Juli mit dem Wettkampf in Peine draußen - es fehlt einfach der Druck. Eine Zeit um 01:12 wäre realistisch gewesen."

Uwe Meinhard Dannebaum komplettierte dann als 4. Finisher knapp hinter Wolf-Fessler das Mannschaftsergebnis.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Ges. Platz 71, Schubert, Philipp, Jg. 1985, 00:11:15 (S) 00:37:40 (R)

00:22:22 (L), ges. 01:11:17

Ges. Platz 84 Lorenz, Daniel, Jg. 1989, 00:12:27, 00:39:16,

00:20:28, ges. 01:12:12

Ges. Platz 142 Wolf-Feßler, Fabian 1966, 00:13.28, 00:39:34,

00:23:10, ges. 01:16:13

Ges. Platz 155 Dannebaum, Uwe Meinhard, Jg 1961, 00:13:12, 00:39:33,

00:24:46, ges.01:17:31

Ges. Platz 246 Bartsch, Markus - nicht angereist.

In der Endabrechnung belegte das Tri-Team trotz Fehlens von Markus Bartsch den 26. Platz von 34 Mannschaften. Im Zwischenergebnis nach vier von fünf Wettkämpfen befindet sich die Mannschaft nun auf Platz 21 - zwei Plätze vom selbst gesteckten Ziel - Platz 19 - entfernt. Jetzt heißt es beim letzten Start in Nordhorn Ende August nochmal alles zu geben.

Aber auch hier in der Region waren die Triathleten des LSV Wolfenbüttel unterwegs und nahmen am 29. Triathlon der Polizeiinspektion Wolfsburg teil. Spektakulär verliefen die Wasserstarts im Allersee mit jeweils rd. 250 Sportlern. Nach 600m Schwimmen, 22km Radfahren und rd. 5,5 km Laufen erreichten 3 LSVer zufrieden und glücklich das Ziel und konnten sich im guten Mittelfeld von annaehernd 1000 Startern platzieren.